· 

Dolomiten 2017

Das Paradies auf Erden für Radfahrer? In Südtirol.

 
2017 hatte mit meiner Schulterluxation im Februar bescheiden begonnen - Dank Marco bekam ich im Mai die Möglichkeit, die Dolomiten kennen- und lieben zu lernen.
Für eine Woche ging es nach La Val. Über booking.com hatten wir ein schnuckeliges, familiengeführtes Hotel gefunden: Das Chalet la Palsa. Kann ich allen, die sportlich aktiv sein wollen, nur empfehlen:
Jedes Mal nach der Tour mussten noch die 400Hm des Hausbergs bezwungen werden. Belohnt wurden die Mühen jedes Mal mit einem kulinarischen Hochgenuss beim Abendessen, das keine Wünsche offen ließ.
In Vorbereitung auf den Ötztaler wollte ich noch etwas Höhenlust schnuppern - in 10 Tagen befuhren wir alle in der Umgebung greifbaren Pässe.
Eine ganz neue Erfahrung für mich: Das eigene Tempo finden und sich dann via Serpentinen den Berg raufschrauben. Spätestens die Abfahrten zauberten mir jedes Mal ein fettes Grinsen ins Gesicht.
Noch hatten noch nicht allzu viele Motorrad- und Sportwagenfahrer hierher gefunden, was gerade die Abfahrten angenehm gestaltete.
Wir hatten zudem wahnsinnig Glück mit dem Wetter: Jeden Tag Temperaturen um die 20 Grad und Sonne. Traumhaft. Am liebsten hätte ich die Ferien verlängert - aber zumindest die Beine waren am Ende der 10 Tage doch dankbar für etwas Pause.
Ich werde definitiv wiederkommen - in dieses Eldorado für Radfahrer; vor dieser traumhaften Kulisse des UNESCO Weltkulturerbes: den Dolomiten.